Goetheschule Ilmenau Staatliches Gymnasium mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Spezialklassen - Ehemaligen - Vereinigung

HAUPTMENÜ

Sitemap
Gästebuch
Druckversion

SEITE DURCHSUCHEN


MITGLIEDERBEREICH

Benutzername

Passwort

angemeldet bleiben

Anleitung


LEHRER-WEBMAIL


FACEBOOK

 
 

optimiert ab 1280 Pixel

Schrift vergrößern Strg <+>
Schrift verkleinern Strg <->
Schrift zurücksetzen Strg <0>

Wetter
Das Wetter

Javascript ist

Wie ist meine IP
Wie ist meine IP

Ehemaligen - Vereinigung

Die Initiativen und Bemühungen, eine Vereinigung Ilmenauer Goetheschüler zu gründen, liegen mehrere Jahrzehnte zurück. Als vom 27. bis 30. September 1928 das 25jährige Bestehen der Städtischen Realschule, aus der die Goetheschule hervorgegangen war, gefeiert wurde, gab es einen Aufruf, "einen Verband ehemaliger Schüler und Schülerinnen zu gründen". Er war unterzeichnet von Oberstudiendirektor Dr. Bayer, dem Leiter der Goetheschule, vom damaligen Gerichtsreferendar Lothar Kranast für das Reformrealgymnasium, von Hedwig Weißenborn, geb. Korb, für die Höhere Mädchenschule, Jutta Mille für das Lyzeum der "Amicita" (W. Flurschütz), der "Concordia" (r. Rose) und des Turnerbundes (Curt Jordan).

In Ilmenau gründet sich die erste Vereinigung
Weitere 25 Jahre später, am 4. und 5. Juli 1953, beging die Goetheschule ihr 50jähriges Bestehen in Anwesenheit von Dr. Bayer. Im Rahmen dieses Festes wurde im "Löwen" die Ilmenauer Vereinigung ehemaliger Goetheschüler ins Leben gerufen. Maßgeblich beteiligt waren Dr. Ernst Heyge, Dr. Heinz Brehm, Dr. Hans Mille, Karl-Heinz Großkopf und Hans Goelitz. Bis zu seinem Umzug nach Wertheim leitet Dr. Heyge die Vereinigung, Karl-Heinz Großkopf war als Organisator tätig.

Erste regelmäßige Treffen
Nach seinem Tode im Jahre 1966 folgte Horst Jacob, der nach Dr. Heyges Ausscheiden aus der Ilmenauer Vereinigung auch die Leitung innehatte. Er hat, zusammen mit seiner Ehefrau Käthe, als Vorsitzender des "Freundeskreises ehemaliger Goetheschüler" die Ehemaligen-Treffen in der Ilmenauer Festhalle, sondern auch die monatlichen Zusammenkünfte und Exkursionen inhaltlich und organisatorisch gestaltet. Mit seiner Übersiedlung nach München übernahmen im Jahre 1987 Dr. Rüdiger Maier, seine Ehefrau Helgard und Ursula Klatt-Juchheim den Ilmenauer Freundeskreis ehemaliger Goetheschüler.
 
In Köln wird westdeutsche Vereinigung gegründet
Im Westen Deutschlands regte im Februar 1960 Dr. Bayer die Gründung einer Vereinigung ehemaliger Goetheschüler. Seinem Anliegen folgend, gründeten Dr. Reinhold Grosch, Marianne Bonsels-Ott und Dr. Johannes Neubeck zu Pfingsten 1960 in Köln die Vereinigung. Für das erste "Mitteilungsblatt der ehemaligen Schüler der Goethe-Schule zu Ilmenau" vom März 1961 hat Dr. Bayer kurz vor seinem Tode (11. Januar 1961 in Bensberg) noch das Geleitwort geschrieben. Bis 1975 haben diese Gründer die "Grünen Hefte" herausgegeben und, unterstützt von Dr. Neubecks Ehefrau Ilona, die großen Treffen der ehemaligen Goetheschüler veranstaltet. Seit Herbst 1975 hatten Werner G. Kimmerling, Dr. Joachim Burghardt und Barbara Götze die Leitung inne. Ihnen folgten im Januar 1982 Hans W. Schmidt, Hans Ewers und Joachim Jacobi. 1987 übernahm Peter Schwabe die Leitung der Vereinigung, besonders - zusammen mit seiner Frau Agnes - die Organisation der Großen Treffen und die Herausgabe des Mitteilungsblattes.

Der „Ehemaligen-Ball“ als feste Institution
Der jährliche „Ball ehemaliger Goetheschüler“, immer am 27.12., in der Ilmenauer Festhalle ist heute das Kernstück der Arbeit der Freundeskreise. Sie sind herzlich dazu eingeladen! Treffen Sie Freunde und Bekannte, führen Sie gute Gespräche in guter Atmosphäre und lassen Sie die vergangenen Zeiten einfach noch mal Revue passieren. Der Förderverein der Goetheschule unterstützt die Treffen ehemaliger Goetheschüler.

KALENDER

September 2017
<<     >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

AKTUELLES



NEWS-ARCHIV


RSS-Feet
  RSS-Feet abonieren  abonnieren

unsere Webadresse als QRC

 

STATISTIK

letzte Änderung:
22. September 2017 um 10:30



Besucherstatistik seit 15.09.2010

Goetheschule Ilmenau Staatliches Gymnasium mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Spezialklassen