Goetheschule Ilmenau Staatliches Gymnasium mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Spezialklassen - Geographie

HAUPTMENÜ

Sitemap
Gästebuch
Druckversion

SEITE DURCHSUCHEN


MITGLIEDERBEREICH

Benutzername

Passwort

angemeldet bleiben

Anleitung


LEHRER-WEBMAIL


FACEBOOK

 
 

optimiert ab 1280 Pixel

Schrift vergrößern Strg <+>
Schrift verkleinern Strg <->
Schrift zurücksetzen Strg <0>

Aussichten:

Wetter
Das Wetter

Javascript ist

Wie ist meine IP
Wie ist meine IP

 

Geographie

Fachschaft Geographie

  • Steffi Maronn
  • Uta Jung
  • Volker Rempt
  • Kerstin Artus
  • Andreas Greßler

Wie kaum ein zweites Fach zeigt uns die Geographie auf, wie die Welt funktioniert.
Erwin Brunner, Chefredakteur von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Der Geographieunterricht leistet durch seine spezifischen Möglichkeiten einen bedeutsamen Beitrag zur Entwicklung der Lernkompetenz der Schüler. Er verbindet fächerübergreifend gesellschafts- und naturwissenschaftliche sowie historische Lerninhalte und Arbeitsmethoden. Damit leistet er einen fachspezifischen Beitrag zur Entwicklung eines Weltbildes der Schüler und bildet die Grundlage für eine umfangreiche, breit gefächerte und vertiefte Allgemeinbildung. Im Geographieunterricht lernen die Schüler die Erde kennen und werden für die Schönheit und Verletzlichkeit der Erde sensibilisiert. In der 11. und 12. Klasse bieten wir Geographie auch als Kurs mit erhöhtem Anforderungsniveau an.

Die Schüler gestalteten ihre Geographieräume selbst aus. Der Geographieraum im Haus 2 wurde z.B. mit Schülern der damaligen 7. Klassen und ihrer Geolehrerin Frau Maronn in den Oktoberferien renoviert.

Höhepunkte des Schuljahres:
- Exkursion ins Kalibergwerk Merkers
- Besuch des Schaubergwerkes „Volle Rose“ Ilmenau
- Exkursionen durch die nähere Umgebung,z.B.zum Baumkronenpfad Hainich

- Teilnahme an Wettbewerben, vor allem dem National Geographic Wissen, dem größten deutschen Schülerwettbewerb für 12- bis 16-Jährige,der jedes Jahr stattfindet

Dabei hat 2010 unsere Schule den 16. Platz in Thüringen belegt.

2012 erreichte Stefan Steinmetz, unser Teilnehmer am Thüringer Endausscheid, sogar einen hervorragenden 13. Platz!

 

Hier ein kleiner Test (Fragen aus den Wettbewerben der letzten 2 Jahre)
Hätten Sie (hättest du) es gewusst?
1. Zahlreiche Sagen berichten von dem berühmtesten Hexentreffen auf dem höchsten Gipfel eines deutschen Mittelgebirges. Benenne das Gebirge.

a) Harz
b) Westerwald
c) Siebengebirge
d) Hunsrück

2. Welche der folgenden Inseln liegt nicht in der Ostsee?

a) Bornholm
b) Fehmarn
c) Föhr
d) Rügen

3. Vor den skandinavischen Küsten findest du viele durch die Gletscher der Eiszeit abgerundete kleine Felsinseln. Gib den Fachbegriff für diese Rundhöcker an!

a) Moränen
b) Schären
c) Schelf
d) Kritzung

4. Gesucht ist das Wort, das in der Sprache der Inuit „gegen den Wind“ bedeutet:

a) Iglu
b) Anorak
c) Kajak

5. Die „Chinesische Stachelbeere“ ist klein und oval; ihre Haut ist bräunlich grün; die Oberfläche rau – und trotzdem ist sie eine schmackhafte Frucht. Unter welchem Namen ist Frucht bei uns bekannt?

a) Kiwi
b) Kumquat
c) Litschi
d) Drachenfrucht

6. Vor der Küste Dubais entsteht derzeit die Nachbildung der Weltkarte als eine Gruppe aus 300 Inseln. Damit verlängert sich der Küstenverlauf um 232 Kilometer. Wie nennt sich dieses Megaprojekt?

a) The Globe
b) The World
c) The Earth

7. Die gesuchte Insel wird als „Träne im Indischen Ozean“ bezeichnet. Zum einen aufgrund ihrer Landform, zum anderen wegen der blutigen Auseinandersetzungen zwischen der Staatsmacht und einer dort lebenden und nach Unabhängigkeit strebenden Bevölkerungsminderheit. Wie heißt diese Insel?

a) Indonesien
b) Ceylon
c) Papua-Neuguinea
d) Mauritius

8. Wenn sich feuchtwarme Luft bis unter den Taupunkt abkühlt, entsteht was nicht?

a) Tau
b) Wolken
c) Nebel
d) Reif

9. In der Naica-Mine in Mexiko haben Bergarbeiter in 290 Meter Tiefe Gipskristalle entdeckt, die so groß wie Baumstämme und ca. 50 Tonnen schwer sind. Welches ist die entscheidende Ursache für das Wachstum und den Bestand dieser riesigen Schmuckstücke?

a) Die Höhle hat eine Luftfeuchtigkeit von 90 %.
b) Die Temperatur in der Höhle liegt bei konstant 54°C.
c) Der Schwefeldampf konserviert die Gipskristalle.

10. Aus den Früchten der so genannten „Ziegenbäume“ gewinnt man ein inzwischen in aller Welt gefragtes Naturprodukt, das der Ernährung ebenso dient wie der Pflege. Wie heißt diese Frucht?

a) Kaktusfeige
b) Arganfrucht
c) Marokkanische Olive

Und hier die Lösungen: 1a,2c,3a,4b,5a,6b,7b,8d,9b,10b
 

KALENDER

November 2017
<<     >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  

AKTUELLES



NEWS-ARCHIV


RSS-Feet
  RSS-Feet abonieren  abonnieren

unsere Webadresse als QRC

 

STATISTIK

letzte Änderung:
17. November 2017 um 15:51



Besucherstatistik seit 15.09.2010

Goetheschule Ilmenau Staatliches Gymnasium mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Spezialklassen