Goetheschule Ilmenau

URL: goetheschule-ilmenau.de/?News-Blog___News-Archiv&Religionsexkursion_7._Klasse&realblogaction=view&realblogID=822&page=

News-Archiv

Religionsexkursion 7. Klasse

22.02.2019

Hier der Bericht der Teilnehmenden:

Eine Mahlzeit im Kloster wie zu Luthers Zeiten

Die Schüler der 7. Klassen unternahmen im Rahmen des Faches Evangelische Religion am 31.01.2019 eine Exkursion in die Landeshauptstadt „Auf den Spuren Martin Luthers in Erfurt“ , um sich mit den historischen Schauplätzen vertraut zu machen, an denen Martin Luther gewirkt hat. Im Unterricht haben wir bereits zahlreiche Informationen zu seinem Leben gesammelt.
Auf dem Weg zum Augustinerkloster kamen wir an der berühmten Krämerbrücke vorbei und bestaunten die schönen Erker und sahen auch die Ausgrabungsstätte der Mikwe, eines jüdischen Tauchbades, die erst vor kurzem entdeckt wurde.
Im Augustinerkloster angekommen erfuhren wir etwas über den Neubau auf den Grundmauern der ehemaligen Klosterbibliothek und die heutige Nutzung des Klosters als Tagungs- und Begegnungsstätte.
Martin Luther kam am 17. Juli 1505 ins Augustinerkloster und lebte dort 7 Jahre, danach zog er nach Wittenberg. Die legendäre Pforte, durch die er eintrat, ist heute noch zu sehen. Weiter ging es dann in den Kapitelsaal durch den Kreuzgang. Hier galt für die Mönche das Schweigegebot, was für uns schon sehr ungewöhnlich war. Ebenso durfte im Schlafsaal, in der Augustinerkirche und im Speisesaal nicht gesprochen werden. Ganz schön strenge Regel, mussten wir feststellen, als wir eine Mahlzeit im Refektorium wie zu Luthers Zeiten einnahmen. Es gab Gemüsesuppe, Brot und Obst. Auf uns wirkte dieses einmalige Erlebnis schon etwas fremd, aber wir haben es voller Neugier ausprobiert und es hat wirklich geklappt. Zum Glück brauchen wir das aber nicht immer zu tun, für die Mönche war es lebenslanger Alltag als Ausdruck der inneren Einkehr. Das hat uns schon beeindruckt.
In der Augustinerkirche inmitten der Klosteranlage wurde Luther zum Mönch geweiht. Wir besichtigten auch diesen Originalschauplatz des bekannten Lutherfilmes.
Im Museum haben wir dann noch die Glocke, die zu den Gebetszeiten rief, besichtigt, Luthers Zelle gesehen und die Funktionsweise einer Druckerpresse kennengelernt. In der historischen Bibliothek, die heute noch als Lesesaal genutzt wird, konnten wir sehr alte und seltene Bücher bestaunen.
Am Nachmittag kamen wir nach einem ereignisreichen Tag mit wirklich ganz persönlichen Eindrücken wieder in Ilmenau an.
 

B. Stade

 
zur Archiv-Übersicht
Powered by CMSimpleRealBlog