Sie sind hier: Startseite > News-Blog > News-Archiv

News-Archiv

 

Von der Neugier zum Erfolg

08.07.2021

Vor einigen Tagen wurde von Tim Enders als drittbestem nationalen Jungchemiker berichtet. Auch im Europäischen Physikwettbewerb gewann er Bronze.

Doch was bedeutet es überhaupt, einen solchen Gewinn zu erzielen? Wie schafft man es dorthin? Genau diese Fragen interessieren uns, weshalb wir sie Tim und dessen unterstützenden Lehrern gestellt haben.

 

Während wir vor dem Haus 1 auf einer der Bänke Platz nehmen, erzählt Tim, wie man sich die Endrunde der jährlich stattfindenden Internationalen Chemie-Olympiade unter Pandemiebedingungen vorstellen muss. Diese erreicht man nur, wenn man sich in den vorherigen vier Auswahlrunden bewährt. Deren Aufgabenstellungen seien enorm anspruchsvoll, wie sein Chemielehrer Torsten Pelc beteuert. Einen Praxisteil wird es dieses Jahr nicht geben, um dem lange Zeit stattfindenden Fernunterricht Rechnung zu tragen. Eigentlich sollte das aus deutschlandweit hochbegabten Schülern zusammengesetzte Nationalteam nach Japan fliegen. Nun sei Erfurt als Austragungsort unter pandemischen Bedingungen bestimmt worden, erzählt Tim. Doch das sei nicht weiter tragisch, da er im kommenden Jahr wieder antrete und dann darauf hoffe, dass sich die Lage weiter entspanne, um die Endrunde wie üblich antreten zu können.

Dass Tim nicht nur im chemischen, sondern auch im physikalischen Bereich unglaublich begabt ist, zeigt sein Bronze-Gewinn innerhalb der Europäischen Physikolympiade. Nur knapp verfehlte er seine Aufnahme in das Nationalteam beim Internationalen Physikwettkampf. Der Weg dorthin zeichnet sich durch ebenso anspruchsvolle Auswahlrunden und Aufgaben aus wie im Fachbereich Chemie. Experimente, auf dem Computer simuliert, sodass unter Einbeziehung einer natürlichen Fehlerquote virtuelle Messungen getätigt werden können, damit alles natürlich wirke, wurden durchexerziert und ausgewertet – eine schwierige Angelegenheit angesichts der wenigen Praxismöglichkeiten, die man seit fast anderthalb Jahren nutzen darf.

All das klingt kompliziert – woher kommen Motivation und Interesse für diese kniffligen Wechselwirkungen? Der mittlerweile 17-jährige Tim, welcher in den Klassen 7 und 8 die Profilierungs- und ab Klasse 9 die Spezialklasse besuchte, experimentierte bereits in seiner Kindheit mit Familienangehörigen und schaute genau, was, wie, warum passierte. Die Neugier trieb ihn an. Der Physikunterricht bei Frau Hitzschke ab Klasse 7, innerhalb derer er erstmalig den 2. Platz in der Thüringer Physikolympiade erlangte, bereicherte sein Wissen, ebenso wie die Chemiestunden bei Herrn Pelc. Letzterer äußert sich überaus lobend zu seinem Schützling: „Man freut sich, wenn man Schüler hat, die das verstehen, was man ihnen beibringt – Schüler, die mitdenken, hinterfragen und sich unheimlich viel in ihrer Freizeit aneignen. Tim engagierte sich von Anfang an in den Olympiaden und hatte stets Erfolg. Für einen Lehrer ist das ein Geschenk.“ Schüler, die Interesse zeigen, Fragen stellen, auf die man nicht sofort eine Antwort weiß, sodass man als Lehrer mitlerne – das sei etwas, für das es sich lohne zu lehren und mitzueifern. Tim kombiniere logisches Denken, Ausdauer, eine hervorragende Auffassungsgabe, Talent und Fleiß – all das führe ihn zu diesen tollen Erfolgen.

Trotz intensiver Vorbereitung auf die Olympiaden während seiner Freizeit mittels Selbststudium, Durchrechnen von Aufgaben, Teilnahme an woU und LZ, bleibe ihm aber noch genug Zeit für andere Aktivitäten wie Sport, Freunde, PC-Spiele und Akkordeonspielen, berichtet Tim mit einem Lächeln.

Physikalische Chemie soll einmal sein Studienfach werden – die ideale Wahl, wenn man seine bisherigen Erfolge betrachtet und einen Ausblick auf das noch Kommende wagt. Am 24.07. ist es soweit: Die Endrunde der IChO steht bevor. Wir wünschen dir viel Erfolg, Tim!

 
Powered by CMSimpleRealBlog

RSS feed für diese Website
Powered by CMSimpleRealBlog

Besucher

3/4 Million 2009-19, seit 08.03.2019:

1.204.215 Besucher
1.664.165 Seitenaufrufe
1,38 Seitenaufrufe/Besucher
nach oben