BN Automation

Besucher

3/4 Million 2009-19, seit 08.03.2019:

1.833.605 Besucher
3.003.144 Seitenaufrufe
1,64 Seitenaufrufe/Besucher

News-Blog 

 
Wir wünschen allen Schülern und Lehrern herrliche Sommerferien bei hoffentlich bestem Wetter!
 
      

 

CABIno Royale - Um jeden Punkt gepokert...

17.06.2024

„Arm yourself because no one else here will save you
The odds will betray you […]“

Chris Cornell – You know my name (James Bond – Casino Royale)

 

„Bewaffnet euch, weil niemand sonst euch retten kann“, singt Chris Cornell im Soundtrack zu Casino Royale und macht damit darauf aufmerksam, dass man selbst aktiv werden muss, wenn man sich gegen die Widrigkeiten des Lebens durchsetzen will. Nicht immer helfen Glücksspiel oder ein gutes Blatt, sondern viel mehr der eigene Charakter, die persönlichen Entscheidungen sowie eine raffinierte Taktik, um den Gegner zu durchschauen und clever spielen zu können.

„CABINO Royale – Um jeden Punkt gepokert!“, das Abimotto des Jahrgangs 2024, soll im übertragenen Sinne zeigen, dass Fleiß, Wissen und Disziplin zwar die Grundlagen für Erfolg darstellen, aber auch ein Pokerface das ein oder andere mal helfen kann, um dem Schulgeschehen zu trotzen, wenn die Chancen einmal nicht so gut stehen. So griff auch Herr Krämer in seiner Rede zum Auftakt des Festakts das Thema auf und entfaltete es zu einer eindrucksvollen Analogie, in der er allen dankte, die daran beteiligt waren, dass die acht gemeinsamen Casino-Jahre letztendlich zum Gewinn führten.
Auch Finnja Sprögel wies in ihrer Festansprache der Abiturienten darauf hin, dass Menschen hinter den Pokerfaces stecken, die vielleicht gerade mit ganz anderen Herausforderungen kämpfen, während sie sich hinter ihren Spielkarten verstecken, und dankte deshalb allen, die hinter den Spielenden noch Individuen sahen.

Stolz blickten die 74 Abiturientinnen und Abiturienten ins Publikum der Ilmenauer Festhalle, als sie ihr Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife endlich in den Händen hielten. Ein 1,0er-Abschlusszeugnis erarbeiteten sich Janina Enke (12a) und Lea Gaurun (12spez) und wurden nicht allein deshalb für die Studienstiftung des deutschen Volkes vorgeschlagen.

Maximilian Kirchner und Paul Spencer-Buff (beide 12spez), die vielmehr von Talent als von Glück beseelt sind, wurden für ihre herausragenden Leistungen in den Fächern Chemie, Physik und Mathematik geehrt. Darüber hinaus verlieh der Förderverein der Goetheschule seine mit 200 Euro dotierte Ehrennadel für brillante Fähigkeiten im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich ebenfalls an Maximilian, der sich hierbei ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit seinem Jugend-forscht-Partner Paul lieferte. Am Ende hatte er jedoch die Nase knapp vorn, auch durch seine Qualifikation zur nationalen Finalrunde der Internationalen PhysikOlympiade. Jahrgangsbester Abiturient im Fach Informatik wurde Johannes Höllwarth (12spez), ausgezeichnete Leistungen im Fach Deutsch erbrachten Finnja Marit Sprögel (12c) und Greta Vogler (12a), die von der Goethe-Gesellschaft Weimar gewürdigt wurden.
Für ihr gesellschaftliches Engagement in der Schulkonferenz, Schülerband, Theatergruppe sowie im Chor erhielt Ron Hollatz ebenfalls eine Ehrennadel.

Einen kulturellen Rahmen für die feierliche Zeugnisübergabe schufen beispielsweise der Chortitel „May it be“, das Flötenduo und auch „Gelochtes Heu“ mit drei modernen Songs. Hier „Ein Kompliment“ an die Band, deren Wirken zur Abiturientenentlassungsfeier deutlich zeigt, wie sehr sie sich gesteigert haben.

Am Abend wurden die Feierlichkeiten in der Festhalle bei Musik, Tanz und kleinem Programm (inklusive Lehrerzeugnisübergabe 😉) fortgesetzt, sodass Lehrer, Eltern und Schüler würdig voneinander Abschied nehmen konnten.

Nun, da die Würfel gefallen sind, und ihr das CABIno verlasst, wünschen wir euch künftig stets ein Ass im Ärmel und immer das entscheidende Quäntchen Glück!
Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Abitur und alles Gute auf all euren Wegen!

And nobody will replace you.

– So müsste der Refrain vom eingangs erwähnten Refrain des Songs „You know my name“ eigentlich weitergehen: Ihr seid alle unersetzlich. Und werdet uns fehlen...

Ein großes Dankeschön geht an den Förderverein der Goetheschule und den Abirat für die Ausgestaltung der Feierlichkeiten!

 
Powered by CMSimpleRealBlog
nach oben