Sie sind hier: - Eine Wanderung auf Goethes Wegen

News-Blog

ACHTUNG! - Aktuelle Informationen zum Dienstag, 30.11.2021 (Stand: 29.11., 09.00 Uhr):

Bitte behalten Sie dieser Tage den Untis-Stundenplan und die Schulhomepage genau im Auge. Abgesehen von Klassen, in denen Infektionsfälle auftreten, kann es auch vorkommen, dass Unterricht aus schulorganisatorischen Gründen ausfallen muss.

Vor diesem Hintergrund gilt am 30.11.2021 ein Betretungsverbot ODER es findet kein Präsenzunterricht für folgende Gruppen statt:

  • ganze Klassen:
    • 5a (aus schulorganisatorischen Gründen)
  • Teile von Klassen:
    • 10b - alle Ungeimpften (Rückkehr in die Schule ab 30.11. möglich)

Für diese Klassen bzw. Kurse bzw. Schülerinnen und Schüler werden Aufgaben über die Cloud zur Verfügung gestellt. 

Wir weisen freundlich darauf hin, dass es der Schule nicht zusteht, Quarantänezeiträume und damit verbundene Möglichkeiten einer Freitestung festzulegen. Dies obliegt allein dem zuständigen Gesundheitsamt. 
Schülerinnen und Schüler, die vor Ablauf der 10-tägigen Absonderungspflicht die Schule wieder betreten wollen, benötigen einen negativen Testbescheid sowie einen Nachweis vom Gesundheitsamt darüber, dass die 5- (bei PCR-Test) oder 7-tägige Frist (bei Schnelltest) eingehalten und eine Freitestung erlaubt wurde.

Dem Betretungsverbot ebenso wie einer erfolgten Quarantäneanordnung ist unbedingt Folge zu leisten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Neue Allgemeinverfügungen finden Sie auf aktuellem Stand hier.


Der Elterninformationsabend für die zukünftigen Klassen 5 vom 17.11.2021 wird verschoben. Genauere Informationen zur Neuterminierung (evt. als Online-Veranstaltung) folgen an dieser Stelle.

Wir bitten um Verständnis und hoffen auf baldige Entspannung der Situation!

Eine Wanderung auf Goethes Wegen

30.09.2021

„Was ich nicht erlernt habe, das habe ich erwandert“, sagte schon Goethe damals. Wir starteten um 8:00 Uhr auf dem Schulhof des Hauses 2 und Herr Sperling wärmte erstmal einige von uns mit guten Sprüchen auf. Es ging über den „Schwalbenstein“, wo das Wetter sich nicht so von seiner guten Seite zeigte, vorbei an diversen Quellen zum Carl-Eduard-Turm, besser bekannt als Hohe Warte. Dort legten wir eine Pause ein und genossen die Landschaft. Dann ging es wieder abwärts in Richtung Elgersburg, vorbei am Piutti-Felsen. Es zeigte sich sogar an einigen Stellen die Sonne, oder wie Herr Sperling sagen würde: „The sun is shining.“ Durch Elgersburg hindurch ging es auf die letzten Kilometer zu. Wir durchliefen Ilmenau-Roda, was sich dann mit den ganzen Steigungen und Senkungen nochmal als schwierig erwies, und kamen schließlich pünktlich zum Schlussklingeln wieder an der Schule an. Am Ende waren alle froh, wieder an der Schule angekommen zu sein. Es waren knapp 16 Kilometer und ca. 25.000 Schritte. Uns begleiteten Herr Sperling, der für die Belustigung und Unterhaltung da war, Frau Kaspar und Herr Pelc, die sich hauptsächlich um die richtige "Lenkung" gekümmert haben.

(Leon Louis Höring, 8p)

 
Powered by CMSimpleRealBlog

Besucher

3/4 Million 2009-19, seit 08.03.2019:

1.241.857 Besucher
1.746.089 Seitenaufrufe
1,41 Seitenaufrufe/Besucher
nach oben