Sie sind hier: Startseite > News-Blog > News-Archiv

News-Archiv

Liebe Eltern und zukünftige Goethe-Fünftklässler,

Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen in das Bildungsangebot unserer Schule, das sich in den tollen Anmeldezahlen für das neue Schuljahr gezeigt hat und freuen uns sehr, alle 112 Schülerinnen und Schüler an unserer Goetheschule aufnehmen zu könnensmile

Weitere Informationen können Sie/ihr dem Elternbrief entnehmen, der Ihnen/euch demnächst zugesandt wird.

Liebe "NeuGOETHEs", wir freuen uns auf euch!

Krisenbewältigung an der Goetheschule

01.04.2020

Tagtäglich stattet sich die deutsche Bevölkerung mehr und mehr mit Toilettenpapier und allerlei Teigwaren aus, um die Corona-Krise bestmöglich zu überstehen. Das TMBJS erkennt: Hier geht es um mehr als nur eine Krisenbewältigung und fordert nun von allen Thüringer Schulen, einen schulinternen Lehrplan auszuarbeiten, der die Brisanz von Nudeln und Klopapier in- und außerhalb des aktuellen Dilemmas in den Mittelpunkt stellt.

Schulleiter Volker Rusch reagiert prompt, betraut die Fachschaften der Goetheschule mit dieser Aufgabe und postuliert neben der theoretischen auch die praxisnahe Auseinandersetzung mit o.g. überlebenswichtigen Gütern, die im gesamten Schulleben Einzug finden soll.

Erste Ergebnisse lesen und sehen Sie im Folgenden:

Mathematik: 

Der Mathematikunterricht soll so gestaltet werden, dass die Lernenden grundlegende Probleme beim alltäglichen Kampf um Grundnahrungsmittel (vor allem Nudeln) und Hygieneartikel erwerben und umsetzen. Dazu gehört u.a., dass Schülerinnen und Schüler in der Lage sind, folgende Aufgaben zu lösen:

Ein in Deutschland lebender Mensch benötigte in den Jahren 1967 bis zum Jahr 2019 pro Jahr ca. 46 Rollen Toilettenpapier. In den ersten 3 Monaten des Jahres 2020 stieg der Verbrauch auf 30 Rollen pro Woche. Berechne den Faktor, um den sich, im Vergleich zu den Vorjahren, die Zeitdauer verlängert, die ein Durchschnittsdeutscher auf der Toilette zubringt. Mache Vorschläge, wie diese Zeit sinnvoll genutzt werden kann.

Schlussfolgerungen für das Schulleben sowie Bauarbeiten in naher Zukunft:

Die Goetheschule berücksichtigt diese Entwicklung und lässt 100 weitere Toiletten einbauen, damit alle Lehrer und Schüler ihren Toilettengang in der Pause bewerkstelligen können. Auch wird ein extra Raum als Lagerraum für Toilettenpapier umfunktioniert, denn es ist davon auszugehen, dass der Verbrauch pro Tag ca. 500 Rollen beträgt (0,5 Rollen pro Person an einem halben Tag; für Internatsschüler 1 Rolle pro Tag pro Person). Da eine Rolle einen Durchmesser von ca. 11 cm und eine Höhe von 9cm besitzt, benötigt man für den Vorrat eines Monats einen Raum von der Größe des Sekretariats. Dieser enorme Platzbedarf (neue Toiletten und Lagerraum) führt dazu, dass in der A-Woche nur ungeradzahlige Klassenstufen (5; 7; 9;11) in der Schule beschult werden und in B-Wochen die geradzahligen Klassenstufen.

Zugleich wird das Klopapier in Knobelpapier umgestaltet, sodass während der zahlreichen Toilettengänge die grauen Zellen nicht zu pausieren brauchen.

Deutsch: 

Aus Mangel an Schreibheften durch die Schließung der Läden beschließen wir, Schönschreiben auf Toilettenpapier einzuführen. Wer jetzt das 4-lagige vorrätig hat, braucht keinen Nachteilsausgleich. Beim 2- und 3-lagigen wird differenzierte Förderung notwendig sein und wer die Luxusausführung mit 5 Lagen besitzt, dem kann alles sch…egal sein.

Aufgabenbeispiele für Sekundarstufe I:

Englisch: 

Vokabellernen wird nun mobiler und attraktiver: Praktisch auf dem Abtrittspapier notiert ist es selbst zu kleinem und großen Geschäft portabel und kann gleich vor Ort erweitert und verinnerlicht werden. Der Erfolg liegt also auf der Hand.

(Selbstverständlich übertragbar auf Französisch, Latein, Spanisch und Italienisch.) 

Biologie: 

Der schulinterne Lehrplan der Biologen sieht vor, bei der Behandlung des Hauptbestandteils der pflanzlichen Zellwand den Blick für die Lösung des Zelluloseproblems zukünftiger Generationen zu schärfen. Insbesondere soll auf aktuelle Ergebnisse der Gentechnik bei der Entwicklung CO2-neutraler, emissionsfreier, winterharter bandförmiger (unterer Zweig) als auch aufspiralisierter Zellulosefrüchte (oberer Zweig) am gleichen Baum aufmerksam gemacht werden. Gemeinsam mit Schülern soll bei „Jugend forscht“ sowohl die Zahl der Zellulosefrüchte minimiert werden, um Erntehelfer einzusparen als auch mit Hilfe einer neu entwickelten Helixstruktur der Zellulosemakromoleküle in den Früchten die Palette biologischer Anwendungsmöglichkeiten erweitert werden.

Chemie:

Chemielehrer bereiten sich auf die Unterrichtszeit nach Corona vor und machen komische Entdeckungen. So untersuchten P. und S. Lutz mit selbstgewonnenem Rotkraut-Indikator häuslich zugängliche Substanzen, unter anderem auch das Kochwasser von Nudeln, die sie gerade zubereitet hatten. Entsetzt mussten sie feststellen, dass das Nudelwasser einen stark sauren pH-Wert anzeigte. Das verwendete Leitungswasser zeigte keine Auffälligkeiten. Die dazugehörigen Nudeln waren schon verspeist. Die Lehrerinnen sind trotz des Verzehrs der sauren Nudeln bei bester Gesundheit. Vorsichtshalber tranken sie zur Neutralisation zwei große Tassen basischen Kaffee. Ein Rückruf der Nudeln ist in Überlegung.

Nach den Osterferien werden die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen diese häuslichen Experimente nachvollziehen, um zu schauen, ob sie zu vergleichbaren Ergebnissen gelangen. Sollte dies der Fall sein, könnten sich daraus Themen für "Jugend forscht" ergeben.

Ethik:

Philosophieren mit Nudeln funktioniert in nahezu jeder Klassenstufe, wenn man in der Lage ist vermeintlich Selbstverständliches zu hinterfragen und den tieferen Sinn zu erkennen. Sieht man sich also genauer an, was die Buchstabensuppe wirklich hergibt, wird schnell klar: Das Leben ist wie eine Nudel. Ist es zu hart, ist es unverdaulich. Ist es zu weich und wabbelig, macht es keinen Spaß. Al dente schmeckt es einfach am besten. Diese und weitere sich ergebende Gedanken gilt es, im Unterricht essayistisch oder per Diskussion zu ergänzen und zu vertiefen.

 Gerade in Sekundarstufe II sind die Bedeutung von Nudeln und Toilettenpapier existenziell für grundlegende philosophische Fragestellungen.

Im Rahmen der Erkenntnistheorie (Klasse 11/1) beispielsweise formulierte William Molyneux an John Locke ein Gedankenexperiment, indem er ihn folgendes Problem durchdenken ließ: Ein blind geborener Mann, der nur durch Tasten gelernt hat, Nudeln von Toilettenpapier zu unterscheiden, wird nun plötzlich wieder sehtüchtig. Kann er durch die rein visuelle Betrachtung, ohne die beiden Gegenstände zu berühren, Teigwaren und Klorolle voneinander unterscheiden?

Der Adressat dieser zu knackenden philosophischen Nuss, John Locke, beschäftigte sich auch mit dem Wesen des Menschen. Eines Tages starrte er während seines allmorgendlichen Toilettengangs das Abtrittspapier vor sich an und grübelte: Ist der Mensch eigentlich von Natur aus ein unbeschriebenes Blatt (tabula rasa)? Neutral und nur mit einem Erkenntnisvermögen ausgestattet, das alle äußeren und inneren Eindrücke erst empfangen und persönlich verarbeiten muss? Oder ist unsere Spezies in ihrem Wesen gut? Oder doch von Geburt an böse? – Eine Frage, die im Anthropologie-Kurshalbjahr 12/2 alljährlich für rege Diskussionen sorgen wird.

Informatik: 

In diesem Fachbereich werden gehortete Klopapiervorräte zum Eintauchen in die TR (Toilet Reality) genutzt. Auf diese Weise kann jeder Schüler auch zuhause in Quarantäne neue Welten kennenlernen und Menschen ganz nah sein. Besonders eignet sich dafür der neue Referenztitel Klolife Alyx.

Kunst:

Projektarbeit zur sinnvollen Nutzung überschüssiger Toilettenpapierreserven sieht der künstlerische Bereich vor:

Mit großen Verpackungsaktionen wurde der Amerikaner Christo gemeinsam mit seiner Frau Jeanne-Claude berühmt, da er Brücken, Häuser, Landschaften und 1995 auch den Berliner Reichstag verhüllte.

Mögliche Aufgabenbeispiele:

Verhüllen, Einpacken, Einwickeln, Verschnüren, Verpacken eines Gegenstandes kann mehrere Funktionen haben. Es kann Aufmerksamkeit auf das lenken, was verhüllt und verpackt wurde, es kann uns aufmerksamer und wacher machen, es kann unseren Blick schärfen, es kann Unsichtbares sichtbar machen.

  1. Wähle mindestens einen Gegenstand aus Deinem Schulalltagsbereich aus. Dieser soll mit Toilettenpapier eingewickelt bzw. verpackt und verschnürt werden.
  2. Setze Dich durch bewusstes Herstellen einer Beziehung zwischen Gegenstand und Hülle zeichnerisch mit Deinem Motiv auseinander. Ziel ist eine möglichst realistische Darstellung mit dem Bleistift (Naturstudium)!
  3. Verhüllen und Verpacken kann unsere Sichtweise verändern. Schildere Deine eigene Erfahrung und Wahrnehmung, wenn Du Deine Gegenstände zur Benutzung für den Unterricht in der Schule wieder ausgepackt hast.
  4. AUFGABE FÜR DAS ERHÖHTE ANFORDERUNGSNIVEAU

Nach der Enthüllung wirst Du alles mit anderen Augen sehen. Welche Person würdest Du beim ersten "echten" Wiedersehen am liebsten "auspacken"? Begründe!


Latein:

Da die Nachfolge von Albert Uderzo, dem Zeichner von Asterix und Obelix, noch ungeklärt ist, macht es sich das Fach Latein fächerverbindend mit Kunst zur Aufgabe, einen Nachfolger für Uderzo zu finden und gleichzeitig die lateinische Sprache auf dem Abtrittspapier wiederzubeleben.

Physik:

Seit einigen Jahren ist das Projekt "Nudelbrückenbau" in die letzte Unterrichtswoche des Schuljahres integriert. Der Fachbereich Physik hat schon lange erkannt, wie unglaublich essentiell Nudeln für Stabilität und Haltbarkeit derartig großer Bauwerke sind.
Hier ein Beispiel aus den letzten Jahren:

Sport:

Krafttraining: Gewichtheben mit Klopapier

Nudel-Workout, z.B. Rudern in Bauchlage, Gewichtheben gegen Spaghetti-Arme, Spaghetti-Hüpfekästchen und Vieles mehr

Wirtschaft und Recht: 

Da sich Aktien nicht lohnen und die Wirtschaft wegen der Corona-Krise am Boden ist, lernt man in Wirtschaft und Recht jetzt, wie man anderweitig Gewinne machen kann.

Auch die Entwicklung des Geldes muss der aktuellen Situation angepasst und vervollständigt werden.

Ideen für die außerunterrichtliche Schulwirklichkeit 

Herr Sperling kümmert sich momentan um die Ausbildung einer Rettungshundestaffel für die Durchführung des geplanten Feueralarms, aber auch den Realfall.

Und auch sonst stehen die Hunde stets zur Verfügung, sollte die lebensrettende Klopapierrolle irgendwo einmal fehlen.

 

Auch die Verwaltung der neuen Kiosks in beiden Schulhäusern übernehmen besagte Hunde. Falls das Unterrichtsmaterial also einmal zuhause vergessen wird oder im Laufe des Schultags ausgehen sollte, kann man es im Tauschgeschäft gegen Würstchen jederzeit erwerben.

Darüber hinaus wird die nachhaltige Nutzung der Hülle der geleerten Klopapierpacks als Schutzumschlag für Schulbücher angestrebt.

Wohin mit den übrig gebliebenen Plastik- oder Papierhüllen der für Deko- oder Sportzwecke verbrauchten Klopapierpakete, ohne gleich wieder alles in den Müll zu stopfen? 

Hier bietet sich geradezu eine ideale Verwendung an, die auch noch gleich einen nachhaltigen umweltbewussten Umgang mit dem übrig gebliebenen Verpackungsmaterial verspricht. 

Der Klopapierpack wird vorsichtig an den schmalen Enden aufgeschnitten und die Klopapierrollen vorsichtig entnommen, sodass die Hülle nicht beschädigt wird. Ein Schulbuch wird nun aufgelegt, wobei die unten liegende Hülle die Buchränder jeweils etwa um 5 cm überragt. Oberhalb und unterhalb des Buchrückens wird die Hülle je mit zwei Schnitten versehen und nach innen geschlagen. Nun werden nacheinander die beiden Deckseiten des Buches eingeschlagen, wo alles wie beim Packen eines Geschenkes geknickt, gefalzt und mit Klebestreifen zusammengeklebt wird. Fertig ist das frisch eingebundene Schulbuch!

Hat man das Glück, eine hübsche Klopapierpackung gekauft zu haben, sieht das Ganze auch noch ganz bezaubernd aus.


Danke an die hervorragenden Ideen von: Herrn Rusch, Frau Moll, Frau Glende, Frau Ottolinger, Frau Mollenhauer, Frau Schröder, Herrn Ottolinger, Frau P. Lutz, Frau S. Lutz, Frau Hardt, Herrn Kellner, Frau Richter, Herrn Singer, Herrn Greßler, Frau S. Schmidt, Herrn Sperling, Frau Artus und Frau Häuser!

 
Powered by CMSimpleRealBlog

Mitgliederbereich

Benutzername

Passwort

Registrieren »

Besucher

3/4 Million 2009-19, seit 08.03.2019:

947.529 Besucher
1.197.696 Seitenaufrufe
1,26 Seitenaufrufe/Besucher
nach oben