Sie sind hier: Startseite > News-Blog > News-Archiv

News-Archiv

 

Unsere Umwelt – Save the planet!

11.07.2021

Am 05.07.21 haben wir mit dem Thema “Unsere Umwelt – Save the planet“ im Religionsunterricht angefangen. Als Einleitung zum Thema hat uns unsere Lehrerin das Video “Lass liegen“ von Alligatoah angucken lassen. Darin wird Umweltverschmutzung und Essensverschwendung kritisiert und darauf aufmerksam gemacht, besser auf die Umwelt zu achten.

Und was hat das jetzt mit Religion zu tun?

In der Bibel heißt es dass Gott die Welt in 7 Tagen erschaffen hat. Am ersten Tag hat Gott das Licht, die Nacht und den Tag erschaffen. Am zweiten Tag erschuf er den Himmel indem er das Wasser vom Himmel trennte. Danach schuf Gott das Land, Pflanzen, Sträucher und Bäume. Am vierten Tag dann Sonne, Mond und Sterne und am fünften Tag die Tiere in der Luft und im Wasser. Am sechsten Tag waren der Mensch und die Tiere des Landes dran. Am siebten Tag ruhte Gott und betrachtete seine Schöpfung.

Die Menschen wussten früher noch nicht, dass die Erde eine Kugel ist. Sie hatten ein anderes Weltbild als wir heute. Sie stellten sich die Erde als eine Scheibe vor. Der Himmel über ihr wurde ihrer Ansicht nach von Säulen gestützt. An einem Bogen darüber glaubten sie die Sonne, den Mond und die Sterne befestigt. Den Regen hielten sie für das Wasser des himmlischen Ozeans, der sich über den Gestirnen befand. Die alten Vorstellungen von der Erde wollen nicht erklären, wie die Welt und das Leben entstanden sind, sondern weisen nur darauf hin, dass die Welt existiert und dass für das Leben nicht nur die Erde allein wichtig ist.

Gott gab den Menschen die Aufgabe die Erde zu beschützen und zu erhalten, aber die Menschen verschmutzen die Umwelt und bringen somit die Erde in Gefahr. Dies wurde deutlich bei unserer “Müllsammelaktion“. Es ging darum den kompletten Schulhof von Haus 2 nach Müll abzusuchen und alles auf einem Haufen zusammen zu tragen (siehe Foto). Dabei konnten wir neben Bonbonverpackungen, Taschentüchern und Folien auch Regenschirme, Brotbüchsen, Bierflaschenscherben und sogar Zigarettenstummel im Gebüsch, unter Bänken und neben den Mülleimern finden. Außerdem haben wir die Reste unseres Frühstücks aufgehoben und ebenfalls auf verschiedene Haufen sortiert. Das alles haben wir ausgewertet.

Unser Ergebnis: Es ist besser nicht alles extra in Folien oder Ähnliches einzupacken, sondern auf solche Dinge zu verzichten und Sachen (z.B. Mehrwegflaschen) wiederverwerten. Wichtig ist es auch den Müll zu sortieren und nicht z.B. Plastikverpackungen in die Biotonne zu werfen.

(Paulina Wiegand, 6b)

 
Powered by CMSimpleRealBlog

RSS feed für diese Website
Powered by CMSimpleRealBlog

Besucher

3/4 Million 2009-19, seit 08.03.2019:

1.204.210 Besucher
1.664.156 Seitenaufrufe
1,38 Seitenaufrufe/Besucher
nach oben